RATIONALIST INTERNATIONAL

Ein dringender Appell von Sanal Edamaruku, Präsident der Rationalist International
(11 Februar 2008)

http://www.rationalistinternational.net

“Ich will nichts weiter als friedlich in diesem Land leben.
Ich habe keinen anderen Ort, an den ich gehen könnte."

Ich bitte Sie, schnell zu reagieren und unseren Appell an die Indische Regierung zu unterstützen, der bekannten Schriftstellerin Taslima Nasreen, Ehrenmitglied der Rationalist International, eine neue Aufenthaltsgenehmigung zu erteilen.

Taslima Nasreen ist in einer verzweifelten Lage. Ich stehe in regelmäßigem Kontakt mit ihr und habe gestern und heute mit ihr telefoniert.

Die Indische Regierung hält sie – angeblich aus Sicherheitsgründen – in totaler Isolation an einem unbekannten Ort fest. Von Beamten bewacht, darf sie niemanden treffen. Ihre einzige Verbindung zur Außenwelt sind Handy und Laptop. Ihr Gesundheitszustand verschlechtert sich aufgrund von Streß und unzulänglicher medizinischer Versorgung.

In dieser Situation versucht die Indische Regierung sie zu zwingen, das Land zu verlassen. Der Grund liegt auf der Hand: man will die fundamentalistischen Muslime beschwichtigen, offenbar in der Annahme, die Fundamentalisten hätten Einfluß auf das muslimische Wahlverhalten.

1994 aus Bangladesch geflohen, um Fatwa und Todesdrohungen muslimischer Fanatiker zu entkommen, lebte Taslima in Schweden, Deutschland Frankreich und den USA. Im Jahre 2000 zog sie nach Indien. Der Staat Westbengalen wurde ihre zweite Heimat. Dort lebt sie seither.

“Ich bin durch und durch Bengalin. Ich lebe, atme und träume bengalisch" – schrieb Taslima über ihr Leben in Westbengalen.

Im November 2007 schob die kommunistisch-geführte Regierung des Staates Westbengalen Taslima zwangsweise in nach Rajastan ab – ein Versuch, sich bei muslimischen Fanatikern anzubiedern (denen sie bereits seit Jahren mit dem Verbot eines Buches von Taslima gefällig zu sein suchte). Die hindunationalistische BJP-Regierung von Rajastan schickte sie am nächsten Tag in die indische Hauptstadt Delhi. Von zwei Staatsregierungen abgeschoben, brachte die Zentralregierung sie an einen unbekannten Ort, angeblich um sie zu schützen.

Im November 2007 schob die kommunistisch-geführte Regierung des Staates Westbengalen Taslima zwangsweise in nach Rajastan ab – ein Versuch, sich bei muslimischen Fanatikern anzubiedern (denen sie bereits seit Jahren mit dem Verbot eines Buches von Taslima gefällig zu sein suchte). Die hindunationalistische BJP-Regierung von Rajastan schickte sie am nächsten Tag in die indische Hauptstadt Delhi. Von zwei Staatsregierungen abgeschoben, brachte die Zentralregierung sie an einen unbekannten Ort, angeblich um sie zu schützen.

“Sie können entscheiden, wann Sie Indien verlassen, aber es muß vor dem 16. Februar sein, denn da werden sie [muslimische Fanatiker] anfangen zu schreien, man solle Sie hinauswerfenl”, sagte ihr der Indische Außenminister Pranab Mukherjee. Als sie nicht bereit war, still und heimlich von sich aus zu verschwinden, began ein Showdown mit ihrem Visum: Das Visum läuft am Sonntag den 17. Februar aus. Entgegen irreführender öffentlicher Äußerungen von Ministern und falscher Presseberichte, wurde das Visum bis jetzt nicht verlängert. Sollte die Indische Regierung das Visum nicht rechtzeitig verlängern oder ihr irgendeine andere Form der Aufenthaltsgenehmigung erteilen, könnte Taslima in wenigen Tagen gezwungen sein, Indien zu verlassen – mit nichts in den Händen als Handy und Laptop.

Bitte schreiben Sie noch heute an den Indischen Premierminister!
 
Ersuchen Sie ihn, Taslima Nasreen mit sofortiger Wirkung eine neue
Aufenthaltsgenehmigung zu erteilen und Sicherheitsmaßnahmen zu
treffen, die ihr erlauben, ihr “Gefängnis" zu verlassen!
 

Schicken Sie Ihren Appell per E-Mail an:

Dr. Manmohan Singh, Prime Minister of India.

Seine E-Mail-Adresse: manmohan@sansad.nic.in

Bitte schicken Sie uns eine Kopie Ihres Appells an die Adresse:

taslima@rationalistinternational.net

Übersetzung: Ursula-Charlotte Dunckern


Copyright © 2008 Rationalist International. Empfänger des Rationalist International Bulletins dürfen dessen Artikel und Meldungen veröffentlichen, im Internet zugänglich machen, weiterversenden und reproduzieren, wenn sie dabei die Quelle angeben: Rationalist International Bulletin, Copyright © 2008 Rationalist International.

 
Rationalist International Bulletin erscheint auf english, spanisch, französisch, deutsch und finnisch.
WIE SICHERT MAN SICH DEN REGELMÄSSIGEN BEZUG?
Abonnieren kostet nichts.
Senden Sie einfach eine leere e-Mail an eine (oder mehrere) der folgenden Adressen und bestätigen Sie Ihre Bestellung, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Bitte denken Sie daran, Ihren Spamschutz gegebenenfalls auf den Empfang des Bulletins vorzubereiten.
English: Rationalist-subscribe@yahoogroups.com
Español Racionalista-subscribe@yahoogroups.com
Deutsch: Rationalist_Deutsch-subscribe@yahoogroups.com
Français: Rationaliste-subscribe@yahoogroups.com
Suomi: Rationalisti-subscribe@yahoogroups.com
WEITERE NEWSLETTER:
Indian Rationalist Bulletin (English): subscribe@indianrationalist.org
Therali News Service (Malayalam): Therali-subscribe@yahoogroups.com
GEBIETSORIENTIERTE DISKUSSIONFOREN, ORGANISIERT VON RATIONALIST INTERNATIONAL
Africa: African_Rationalist-subscribe@yahoogroups.com
Kerala (India): Yukthivadi-subscribe@yahoogroups.com
Andhra Pradesh (India): Telugu_Rationalist-subscribe@yahoogroups.com
Bangladesh: Bangla_Rationalist-subscribe@yahoogroups.com
RATIONALIST INTERNATIONAL
Präsident: Sanal Edamaruku
Ehrenmitglieder
Dr. Pieter Admiraal (Niederlande), Prof. Mike Archer (Australien), Katsuaki Asai (Japan), Jocelyn Bézecourt (Frankreich), Prof. Colin Blakemore (England), Dr. Bill Cooke (Neuseeland), Dr. Helena Cronin (England), Prof. Richard Dawkins (England), Jan Loeb Eisler (USA), Pekka Elo (Finland), Prof. Antony Flew (England), Tom Flynn (USA), Jim Herrick (England), Christopher Hitchens (USA), Ellen Johnson (USA), Prof. Paul Kurtz (USA), Lavanam (Indien), Dr. Richard Leakey (Kenia), Iain Middleton (Neuseeland), Dr. Henry Morgentaler (Kanada), Maryam Namazie (Iran), Dr. Taslima Nasreen (Bangladesch), Steinar Nilsen (Norwegen), Prof. Jean-Claude Pecker (Frankreich), James Randi (USA), Dr. Yunous Shaikh (Pakistan), Prof. Ajoy Roy (Bangladesch), Barbara Smoker (England), Richard Stallman (USA), Prof. Rob Tielman (Niederlande), David Tribe (Australien), K Veeramani (Indien), Barry Williams (Australien), Prof. Richard Wiseman (England) und Prof. Lewis Wolpert (England).
Verstorben: Sir Hermann Bondi (England), Prof. Vern Bullough (USA), Joseph Edamaruku (Indien), Dr. G N Jyoti Shankar (USA)
http://www.rationalistinternational.net