RATIONALIST INTERNATIONAL

Bulletin (22. Februar 2010)

http://www.rationalistinternational.net

IN DIESER AUSGABE

INDIEN: Mörderische Segnungen

Eine Fernsehsendung mit Sanal Edamaruku setzt den schrecklichen Aktivitäten eines verrückten 'Gott-Mannes’ ein Ende

Die schrecklichen Aktivitäten eines verrückten 'Gott-Mannes’

Obwohl die Stadt Katihar in Ost-Bihar stolz auf ihr Medizinisches College ist, leben in den umliegenden Dörfern Hunderte von Menschen, die keine moderne medizinische Behandlung für ihre Kinder in Anspruch nehmen, wenn diese krank sind. Stattdessen übergeben sie sie einem örtlichen ‘Gott-Mann’ der behauptet, magische Kräfte zu besitzen, mit denen er alle Übel von Malaria bis zu Unterernährung kurieren könne. Baba Jamun Yadav versetzte die armen und ungebildeten Bauern in den Glauben, er könne durch seine Fußsolen göttliche Energie auf ihre kranken Kinder übertragen. Und sie erlaubten ihm, ein barbarisches Ritual auszuführen.

Ein Kamera-Team des indischen Fernsehsenders Headlines Today filmte schreckliche Szenen. Sie zeigen wie der verrückte Baba brutal auf den zarten Körpern hilfloser kleiner Kinder herumtrampelt. Dabei setzt er ihnen einen Fuß mit seinem vollen Gewicht auf Oberschenkel und Genitalien, den anderen auf den Hals. So würgt er die Schreie ab, die sie in Todesangst ausstoßen, bis sie fast erstickt sind.

Dies ist nichts anderes als Kinderfolter in religiösem Gewand. Aber niemand hat den verrückten ‘Heiligen’ je gestoppt – weder die Dorfbewohner, noch Polizei oder Regierung. Er verübt seine Grausamkeiten angeblich bereits seit rund zwanzig Jahren. Er bestreitet sogar seinen Lensunterhalt damit, denn die verblendeten Bauern bieten ihm Geschenke und Geld für seine ‘Segnungen’ dar.

Niemand weiß, wie viele Babys gefährliche Verletzungen erlitten haben und früher oder später aufgrund dieser ‘Behandlung’ starben. Und niemand weiß, welche tiefen psychischen Wunden und Narben diese schwer überwindbare Erfahrung in den Überlebenden hinterläßt.

Sanal Edamaruku on Headlines Today
Sanal Edamaruku in Headlines Today -
sehen Sie eine gekürzte Version der Sendung (auf englisch) in unserem YouTube-Kanal:
www.youtube.com/rationalists

In einer Live-Sendung in Headlines Today forderte Sanal Edamaruku unverzügliches Eingreifen der Behörden gegen diesen Wahnsinn und Maßnahmen gegen den ‘Gott-Mann’. Er klagte die Regierungsstellen an, diese Verbrechen im Namen von Religion aus politischem Opportunismus zu tolerieren. Während der Sendung zu einer Stellungnahme genötigt, verweigerte der Gesundheitsminister von Bihar jede Aktion, da Tradition und Religion betroffen seien. Der von Katihar gewählte Abgeordnete im Indischen Parlament, Nikhil Chaudhary (Mitglied der hindu-nationalistischen BJP), sagte: ‘Wenn dieses Ritual gut für die Menschen ist, haben sie ein Recht darauf, daß es ausgeführt wird.’ Er zögerte nicht, die Barbarei als respektablen Teil lokaler Tradition zu verteidigen. Ins gleiche Horn blies der ‘Shankaracharya Swamy’, geistliches Oberhaupt und Höchster Priester von Kashi Sumeru Peeth, als Sanal Edamaruku ihn während der Sendung über Telefon aufforderte, seinen enormen Einfluß auf die gläubigen Hindus zu nutzen, um derart gefährlichen Aberglauben zu unterbinden.

Die Sendung hatte enorme Auswirkungen. Weniger als 24 Stunden nach der Ausstrahlung wurde der ‘Gott-Mann’ wegen Kindersmißhandlung festgenommen.

Fabrizierte Erinnerungen und Identitäten

'Reinkarnationstherapie' schlägt im indischen Fernsehen ein

Auf der Jagd nach höheren Einschaltquoten hat sich der hindi-sprachige indische Unterhaltungssender NDTV Imagine eine so sensationelle wie bizarre Reality-Show einfallen lassen. Raaz Pichhle Janam Ka (Geheimnisse des früheren Lebens) lud die Zuschauer ein, jeden Abend einer neuen glitzernden und hochdramatischen Sitzung von sogenannten Regressionstherpie (Past Life Regression Therapy) beizuwohnen, durchgeführt von einer gewissen Dr. Tripty Jain. Die Praktikerin versetzte ihre Studio-Patienten – viele darunter aufstrebende Stars und Sternchen - in hypnotische Trance und verhalf ihnen dann angebliche dazu, sich an die Geheimnisse ihres früheren Lebens zu ‘erinnern’. Hier läge der Schlüssel zu allen gegenwärtigen Problemen und Ängsten (z.B. vorm Fliegen, vor Wasser, Menschenmengen und Schlangen) behauptete sie. Was da zutage trat, waren herzzerreissende Geschichten von Liebe, Rache, Betrug, Vergewaltigung und Mord, quer durch die Jahrhunderte und Kontinente – und alles hübsch im Voraus aufgeführt und abgefilmt, um den tränenreichen Vorgängen auf der Couch einen lebendigen Hintergrund zu verschaffen. Am Ende stellte sich dann natürlich gar nicht so überraschend heraus, daß diejenigen, die unter Angst vorm Fliegen litten, ihr früheres Leben mit einem Flugzeugabsturz beendet hatten, während die, die sich vor Menschenmengen fürchteten, bereits einmal (oder gar zweimal!) gelyncht worden waren.

"Das Hauptproblem mit der Reinkarnationstherapie ist, dass es keine Reinkarnation gibt”, sagte Sanal Edamaruku in einem der Diskussionsprogramme, mit denen andere Fernsehsender auf die obskure Show reagierten. “All diese ‘Erinnerungen’, wie intensiv sie auch sein mögen, sind Täuschung und Selbsbetrug. Sie werden vom ‘Therapeuten’ mit Fragen und Suggestionen angeregt und nehmen dann auf der Grundlage von Erfahrungen, Wissen, Phantasien und Wünschen des Patienten Form an. Solche Pseudo-Erinnerungen und konstruierte Identitäten angeblicher früherer Inkarnationen können dem Patienten manchmal sehr real vorkommen. Das macht die ‘Therapy’ so gefährlich, denn negative Auswirkungen belastender falscher Erinnerungen können nicht so einfach korrigiert werden. ‘Reinkarnationstherapie’ hat keine wissenschaftliche Basis. Es handelt sich hier eher um Okkultismus als um eine seriöse Therapieform. Wie soll denn Erinnerung, bekanntlich in Neuronen gespeichert, nach dem Tode von den verwesten Gehirnzellen in ein anderes Gehirn übergehen können?"

Durch seine Reaktionen auf die Regressions-Show in Programmen verschiedener Fernsehsender mobilisierte Sanal Edamaruku eine öffentliche Debatte und konnte so die Medien für einen breiten Erziehungsplan nutzen. Er erklärte, daß die Show skrupellos Kapital aus Aberglauben und der alten Vorstellung von Karma und unabänderlichem Schicksal schlage, die negativen Einfluß auf die geistige Haltung von Menschen habe und jede persönliche und soziale Entwicklung lähme. “Die Sendung ist auch inhuman und unethisch. Da ist zum Beispiel der Fall eines Mannes, der aufgrund von Wachstumsstörungen zu kurze Beine hat. In der Show wurde er veranlaßt sich zu ‘erinnern’ wie er in einem früheren Leben seine Beine brach, als er vor einer wütenden Menschenmenge floh, die ihn bestrafen wollte, weil er eine Frau vergewaltigt hatte! Solche Sendungen sollten wegen Verletzung des allgemeinen öffentlichen Ethik-Codes verboten werden”, forderte Edamaruku.

Obwohl die Fernseh-Show nach einigen Episoden in NDTV Imagine beendet wurde, planen die Produzenten nun eine englische Version fuer Zuschauer in Großbritannien.

Vor einiger Zeit lud Headlines Today Sanal Edamaruku und Dr. Hans Tendam, einen bekannten Pionier der ‘Reinkarnationstherapie’ aus den Niederlanden, zu einer Fernsehdebatte über das obskure Verfahren ein. Dr. Tendam hat viele indische Reinkarnations-Praktiker ausgebildet. Ausschnitte aus dieser interessanten Begegnung stehen in YouTube zur Verfügung.

Sanal Edamaruku versus Reinkarnations-Therapeut Dr. Hans Tendam -
sehen Sie eine gekürzte Version der Debatte (auf englisch, in 2 Teilen) in unserem YouTube-Kanal:
www.youtube.com/rationalists

Neu: Rationalisten-Kanal in

www.youtube.com/rationalists

Besuchen Sie unseren neuen Kanal in YouTube, in dem wir Fernsehsendungen mit Sanal Edamaruku präsentieren. Es gibt (fast) jede Woche neue Uploads. Sie können sich auf dem Laufenden halten, indem Sie sich für den kostenlosen YouTube-Service registrieren lassen. Sie können sich auch als ‘Freund’ unseres Kanals eintragen.

Im Moment können bereits 10 Videos angesehen werden. Darunter sind die drei Teile der legendären “Great Tantra Challenge”, die in Indien Fernsehgeschichte machte. Sie zeigen (in Ausschnitten) wie der Tantrik Pandit Surendra Sharma mehrere Stunden lang in einer Live-Sendung versucht, Sanal Edamaruku durch Mantra und Tantra zu töten. Schließlich führt er das ‘ultimative Zerstörungsritual’ gegen ihn aus – in der Nacht und vor einem Feuer, in dem Holz vom Kremationsplatz brennt. Natürlich gingen Sanal und die Vernunft als Sieger aus dem Wettkampf hervor, wie James Randi begeistert kommentierte (“Reason won the day”). Das Ereignis wurde im May 2008 von Millionen von Fernsehzuschauern beobachtet und seither sind die Video-Clipps ein Hit in YouTube. Nun wurden sie von uns in den Rationalisten-Kanal geliftet und haben seither eine neue Web-Adresse. (Sollten Sie sie also bereits früher in Ihren Blog oder ihre Website embedded haben, ändern Sie bitte die Links entsprechend.)

The Great Tantra Challenge - Teil  1 The Great Tantra Challenge - Teil  2 The Great Tantra Challenge - Teil  3
The Great Tantra Challenge
Teil 1: http://www.youtube.com/watch?v=Bmo1a-bimAM
Teil 2: http://www.youtube.com/watch?v=NpwCuv_izn4
Teil 3: http://www.youtube.com/watch?v=t9taL2vcOJ0

Übersetzung: Ursula-Charlotte Dunckern


Copyright © 2010 Rationalist International. Empfänger des Rationalist International Bulletins dürfen dessen Artikel und Meldungen veröffentlichen, im Internet zugänglich machen, weiterversenden und reproduzieren, wenn sie dabei die Quelle angeben: Rationalist International Bulletin, Copyright © 2010 Rationalist International.