RATIONALIST INTERNATIONAL

http://www.rationalistinternational.net

Ägypten: Schauspieler Adel Emam zu drei Monaten Haft verurteilt – wegen Blasphemie

Adel Emam

Der weltbekannte ägyptische Film- und Bühnenschauspieler Adel Emam* ist in absentia zu drei Monaten Haft verurteilt worden. Angeblich hat er den Islam und seine Symbole beleidigt. Nun hat er einen Monat Zeit, Berufung gegen das Urteil einzulegen. Das Verfahren war von einem Rechtsanwalt angestrengt worden, der einer Islamistengruppe nahesteht. Es bezieht sich auf Emams Auftritt in einem Film von 2007 und in einem Theaterstück von 1998, das von einem arabischen Diktator handelt.

Seit die Macht der Islamisten in Ägypten zugenommen hat, veraendert sich das oeffentliche Klima dramatisch. Wenige Wochen nach den Parlamentswahlen, in denen die Islam-Parteien die Mehrheit errangen, sind zahlreiche Schauspieler, Regisseure, Künstler und Intellektuelle angeklagt, den Islam beleidigt zu haben. Adel Emam ist das prominenteste Opfer.

Der 71-jährige Schauspieler, der in mehr als hundert Filmen und in zehn Theaterstücken auftrat, ist weltweit besonders als Komiker bekannt geworden, der sich über Machthaber und Politiker lustig macht. Er spielte aber auch Hauptrollen in vielen ernsten Filmen, unter ihnen die hochkarätige Literaturverfilmung The Yacoubian Building (2006). Seit Jahren erfreut sich die typischerweise von ihm verkörperte Charakterfigur großer Popularität: es ist ein Mann, vom Glück verlassen, der sich gegen mächtigen Druck von außen behauptet und aufrichtet.

Adel Emam erschien nicht zur Gerichtsverhandlung. Sein gegenwärtiger Aufenthaltsort ist unbekannt.

[2 Februar 2012]

* auch als Abdel Imam bekannt

Übersetzung: Ursula-Charlotte Dunckern